Neues aus der Medizinforschung

NEWS


hier verlinken wir regelmäßig neue interessante Artikel aus dem Gesundheitsbereich:

Gefährliche Wechselwirkungen: Wie Medikamente und Lebensmittel sich beeinflussen können

Dass es zu Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Arzneimitteln kommen kann, dürfte jedem bekannt sein. Daher kennen viele die Empfehlungen ihrer Ärzte, gewisse Medikamente nicht zusammen einzunehmen und haben einen genauen Plan, zu welcher Tageszeit welches Medikament einzunehmen ist. Es kann allerdings auch zu gravierenden Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Nahrungsmitteln kommen. Von Wirkungsabschwächung oder völligem Wirkungsverlust bis zu lebensgefährlichen Überdosierungen reicht da die Bandbreite.

https://www.alpha1-deutschland.org/gefaehrliche-wechselwirkungen

Viren, Bakterien und Parasiten:
Krebs ist auch eine Infektionskrankheit

Die Evidenz lässt keine Zweifel zu: Krebs wird auch durch Viren, Bakterien und einige Parasiten hervorgerufen. Sind die infektiösen Agenzien bekannt, eröffnen sich zwei unmittelbare Handlungsoptionen: Vorsorge und/oder Therapie sind möglich.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/krebs-ist-auch-eine-infektionskrankheit-117010/

Corona-Virus Pneumonie - die wirksamsten Medikamente: Blutdruck und Malariamittel

Blutdruckmittel und Malaria-Mittel zur Behandlung von CORONA-Virus-Pneumonien erfolgreich.

CoVid19 dockt an die Lungenzellen mittels Angiotensin-Converting-Enzyme 2 (ACE2) an (1). Durch Blockierung des Renin-Angiotensin Pathways mit banalen Blutdruckmitteln kann man die Lungen-Komplikationen von SARS und damit von CoV19 in vivo halbieren (2).

Ausserdem: Chloroquin hat sich in WUHAN als gutes Mittel herausgestellt. Es blockiert die "Autophagie" und damit das "Aufnehmen" der Viren durch die Lungenzellen.

https://ganzemedizin.at/corona-virus-pneumonie-die-wirksamen-medikamente-blutdruck-und-malaria-mittel


Im Land der Lügen: Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren | Marktcheck SWR

Zahlen lügen nicht! Diese angebliche Wahrheit machen sich viele zunutze - vor allem Politik und Wirtschaft, lassen sich doch hinter scheinbar objektiven Zahlen die wahren Interessen und Ziele "wissenschaftlich" verbergen. Zahlen, Daten, Diagramme nach Interessenlage?

Wie kommen Versicherer z.B. auf Lebenserwartungen von 115 Jahren bei ihren Prämienberechnungen? Diese Dokumentation begibt sich auf eine objektive Suche nach der Wahrheit im "Land der Lügen".

Zeigt, mit welchen Tricks getäuscht und manipuliert wird. Und worauf wir in Zukunft achten sollten, wenn wir nicht im Zahlenmeer ertrinken wollen. Denn ohne Glaubwürdigkeit haben die besten Zahlen und die schönsten Statistiken jeden Wert verloren.

https://www.youtube.com/watch?v=PC1Dw1lfLtI


Krebserregend: Reis enthält oft zu viel Arsen

Reis ist ein wertvolles Nahrungsmittel, das viele wichtige Nährstoffe enthält. Aufgrund der Anbauregionen und -methoden enthält Reis jedoch mehr Arsen als andere Getreidesorten. Der Stoff gilt als krebserregend und kann Gefäße und Nerven schädigen.

https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20200305-krebserregend-reis-enthaelt-oft-zu-viel-arsen.html


Schauplatz von Infektionen

Der Gastrointestinaltrakt ist die größte immunologische Grenzfläche zwischen dem inneren Milieu des menschlichen Körpers und der Außenwelt. Aufgrund des mit der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme assoziierten Expositionsrisikos ist er ein bevorzugter Schauplatz von Infektionen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/schauplatz-von-infektionen-115667/

Statine beeinflussen Tausende Gene

Statine können Muskelzellen schädigen und schlimmstenfalls eine Rhabdomyolyse auslösen. Doch wie kommt diese Nebenwirkung zustande? Ein Berliner Forscherteam hat jetzt herausgefunden, dass Statine die Ablesung von Genen in Muskelzellen massiv beeinflussen.


Schaufensterkrankheit: Kakao könnte helfen

Patienten mit der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, die im Volksmund auch Schaufensterkrankheit genannt wird, müssen oft nach kurzen Strecken pausieren, weil sie beim Gehen an Schmerzen leiden. Ihnen könnte Kakao helfen, die Gehleistung zu verbessern, wie eine Studie in der Fachzeitschrift "Circulation Research" zeigt.

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20200214-schaufensterkrankheit-kakao-koennte-helfen.html

Phagentherapie: Alternative zu Antibiotika?

Manche Bakterien lassen sich schlecht bekämpfen, weil sie gegen Antibiotika resistent geworden sind. In solchen Fällen könnte eine Phagentherapie helfen - die es schon seit langem gibt, die aber wegen verschiedener Bedenken kaum eingesetzt wurde. Forscher aus Kalifornien habe eine Methode entwickelt, mit der sich die Phagen kontrolliert einsetzen lassen.

https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/20200115-phagentherapie-alternative-zu-antibiotika.html

Können Bakterien Diabetes verursachen?

Bakterien scheinen für mehr Krankheiten verantwortlich zu sein, als lange bekannt war. Mikrobiologen aus den USA fanden jetzt heraus, dass auch die Zuckerkrankheit Typ-2-Diabetes eine bakterielle Ursache haben könnte.

https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/20150608-koennen-bakterien-diabetes-verursachen.html

Resistente Keime und Krebs: Neue Medikamente in 2020

Im Jahr 2020 wird es für viele kranke Menschen neue Therapiemöglichkeiten geben. Der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) rechnet damit, dass mehr als 30 Medikamente mit einem neuen Wirkstoff in Deutschland eingeführt werden. Dazu gehören unter anderem Antibiotika, die resistente Bakterienarten bekämpfen können.

https://www.aponet.de/aktuelles/aus-gesellschaft-und-politik/20200103-neue-medikamente-im-jahr-2020.html

Krebs mit altbekannten Medikamenten behandeln?

US-Wissenschaftler testeten unzählige Medikamente im Labor auf ihre Wirkung gegen Hunderte von Krebszelllinien. Auf diese Weise haben sie einige Wirkstoffe aufgespürt, die Krebszellen abtöten. Dabei haben sie auch Stoffwechselwege entdeckt, von denen man bisher nicht wusste, dass sie bei Krebserkrankungen eine Rolle spielen.

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20200122-krebs-mit-altbekannten-medikamenten-behandeln.html

Warum Stress für graue Haare sorgt

Im Fachmagazin Nature ist ein Artikel mit der Lösung für ein biologisches Rätsel erschienen: Wissenschaftler der Harvard University haben herausgefunden, warum Stress die Haare grau werden lässt.


Bakterien gegen Diabetes und Übergewicht

Im Darm jedes Menschen tummelt sich eine unvorstellbare Zahl von Keimen. Sie bilden die natürliche Darmflora und beeinflussen auch, ob ein Mensch leicht zunimmt und Diabetes entwickelt. Probiotika könnten dagegen helfen.

https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/bakterien-gegen-diabetes.html


Sind Übergewicht, Herzkrankheiten und Diabetes ansteckend?

Kanadische Forscher stellen die Hypothese in den Raum, dass Krankheiten wie Herzschwäche, Krebs und Lungenkrankheiten - von denen man gemeinhin annimmt, dass sie nicht ansteckend sind - doch übertragbar sein könnten.

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20200123-sind-uebergewicht-und-diabetes-ansteckend.html

Ultraschall gegen Gedächtnisverlust bei Alzheimer

Sechs Jahre lang haben Forscher der Universitätsklinik für Neurologie in Wien an einer Therapiemethode für Alzheimer und andere neurologische Erkrankungen gefeilt, mit beeindruckendem Ergebnis: Mit ihrer weltweit neuen, nicht-invasiven Ultraschall-Methode können sie Nervenzellen aktivieren und damit zur Regeneration von Hirnfunktionen bei Alzheimer-Kranken beitragen.

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20200108-ultraschall-gegen-gedaechtnisverlust-bei-alzheimer.html

Mit Herpes-Medikamenten gegen Alzheimer

Medikamente, die normalerweise das Herpesvirus attackieren, können unter Umständen das Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung verzögern. Eine Herpes-Infektion wiederum ist ein Risikofaktor für Alzheimer. Das behaupten Wissenschaftler der University of Manchester in Großbritannien.

https://www.aponet.de/aktuelles/forschung/herpesviren-foerdern-alzheimer-plaques.html